Der Bau der Intensivpflegeeinrichtung für unser Partnertierheim Rifugio Paganica in L´Aquila geht in die nächste Runde.

24. Januar 2016 · Kommentare: 0

Unser Partnerverein Tierhilfe Idensen e.V., konnte eine Klasse der Berufsbildenden Schule in Neustadt am Rübenberge für unser Projekt gewinnen: Die Schüler gestalten  mit ihren beiden sehr engagierten Lehrkräften nach unseren Vorgaben und Ideen die Gitterboxencontainer für die neue Intensivpflegestation unseres Partnertierheims in L´Aquila.

Um die jungen Leute, die sich in Ausbildung für metallverarbeitende Berufe befinden, auf das Projekt einzustimmen, hielt Dietlind vom Verein Tierhilfe Idensen e.V. einen Vortrag in der Klasse. – Dietlind war beeindruckt, wie begeistert die Schüler von unserem gemeinsamen Projekt waren und wie interessiert sie sich zeigten, als sie ihnen vom Leben der Straßenhunde und Tierheiminsassen in Italien erzählte. Die meisten der jungen Männer, einige mit Migrationshintergrund, hatten bis dato keinen Einblick in das Thema Tierschutz und kaum eine Vorstellung davon, dass Hunde mitfühlende Lebewesen sind, deren Schutz es bedarf.

Zum Ende des Vortrags wollten die Schüler umgehend loslegen – fragten nach Plänen und Materialproben! Die Lehrer berichteten, dass die sonst im Unterricht gefertigten Dinge zwar niemals für die Mülltonne seien, aber in der Regel für den Eigenbedarf hergestellt würden. Mit dem Bau der Gitterboxen sei man darum “ganz weit vorn”, was die Motivation und das Ansehen der jungen Männer angeht.

Zunächst wird die Gruppe ins Tierheim Hannover fahren, um die dortige Quarantänestation zu besichtigen. Anschließend zeichnen die Schüler nach den Vorgaben aus Italien die Pläne. Dabei wird es einen engen Kontakt geben, damit hinterher auch alles passt! Sind die Pläne zu Papier gebracht, wird Material bestellt und der Bau kann beginnen.

Wir werden das Projekt wie immer begleiten und davon berichten!

In eigener Sache: Seit geraumer Zeit sammeln wir Spenden für dieses Projekt. Der Spendenstand liegt derzeit bei  950,00 €, die wir der Tierhilfe Idensen e.V. für den Materialeinkauf zur Verfügung stellen werden. Ein großer Teil der finanziellen Unterstützung stammt von der jungen Designerin, Melanie Krassnig,  die dieses Projekt mit dem Verkauf  ihrer exklusiven Schmuckstücke unterstützt. Ihr und ihren modebewussten Kundinnen sagen wir an dieser Stelle ganz herzlichen Dank.

Wieder einen Schritt weiter!

23. April 2015 · Kommentare: 0

Und wieder war es Melanie Krassnig Schmuckdesign, die uns einen Schritt weiter gebracht hat. Wir kommen unserem Ziel immer näher. Auch wenn es in 2015 nicht mehr realisiert werden kann, scheint es, dass die Intensivpflegeeinrichtung im Tierheim in 2016 realisiert wird. Ein Dankeschön an Melanie Krassnig und an die Käufer von Melanies Schmuck.

Danke Melanie Krassnig Schmuckdesign für die erneut finanzielle Zuwendung für den Aufbau der Intensivpflegeeinrichtung in unserem Partnertierheim in L’Aquila, Cucce Felici. Unser Dank geht natürlich auch an die Käufer, die immer wieder Melanies Schmuckverkauf für L’Aquila unterstützen.

Unser Partnerverein, Tierhilfe Idensen e.V. hat auch fleißig gesammelt und eine Lösung zur schnellen Hilfe gefunden. Wir hoffen bald nähere Informationen hier einstellen zu können.

Frohe Weihnachten!

25. Dezember 2014 · Kommentare: 0

Allen Freunden und Unterstützern wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr.

Bitte vergessen Sie L’Aquila nicht!

23. November 2014 · Kommentare: 0

Noch bevor das Jahr zur Neige geht, erwartet uns eine Herausforderung privater Natur.

Mitte Dezember wechseln wir unseren Wohnsitz und ziehen um. Für uns ist das ein großer Schritt, denn unser neues Domizil ist  750 km entfernt und liegt in Bayern, genauer gesagt in Laufen an der Salzach.  Umzugsbedingt werden wir unsere Aktivitäten für das Rifugio Paganica in L’Aquila etwas drosseln müssen. Dies bedeutet aber nicht, dass wir unsere Arbeit einstellen.

Sobald wir uns in Laufen eingerichtet haben, geht es mit neuer Kraft weiter, denn wir wollen und können die Helfer, die unermüdlich für die 400 Hunde im Tierheim im Einsatz sind, nicht im Stich lassen.

Bitte vergessen Sie die Hunde in L’Aquila nicht!  Sie brauchen nach wie vor Ihre Unterstützung.  Finanzielle  Zuwendungen nehmen wir gern entgegen und versorgen, in Absprache mit den Helfern vor Ort,  die Tiere mit dem was sie am nötigsten brauchen.

Zum guten Schluss noch einige Impressionen aus dem Rifugio Paganica in L‘Aquila.  

Intensivpflegeeinrichtung für unser Partnertierheim Rifugio Paganica in L´Aquila

15. November 2014 · Kommentare: 0

Unser Partner-Tierheim, Rifugio Paganica, bittet um Unterstützung.

Vor einigen Jahren haben wir, zusammen mit unserem deutschen Partner Tierhilfe Idensen e.V., im Tierheim ein Ambulatorio eingerichtet. In diesem, professionell aber einfach eingerichtetem Raum ist es dem Tierarzt möglich, Untersuchungen und Befunderhebungen vor Ort durchzuführen. So konnten wir seinerzeit ein gebrauchtes Ultraschallgerät erwerben, eine Zentrifuge für Blutanalysen und ein Mikroskop. Alles natürlich hygienisch einwandfrei und leicht zu reinigen.

Stellen Sie sich vor, welche Erleichterung es ist, wenn der Tierarzt vor Ort behandeln kann. Bei einer Tierheimstärke von rund 400 Hunden ist nämlich immer irgendein Hund krank und tägliche Fahrten zum Tierarzt sind nicht nur sehr teuer und bei den wenigen Mitarbeitern kaum darstellbar, sondern vor allem für die Hunde sehr, sehr stressig.

Jetzt wollen wir die kurativen Möglichkeiten im Tierheim von L´Aquila noch optimieren – durch die Anschaffung von stabilen Boxen zur OP-Nachsorge.

Notwendig sind die Boxen, wenn ein Tier nach einer Operation oder schwer erkrankt absolute Ruhe benötigt und ggf. auch isoliert gehalten werden muss. Denkbar sind hier Zeiträume nach schweren Operationen und Kastrationen oder wenn ein Tier an den Tropf muss.

Diese Käfige aus dem professionellen Veterinärbedarf sind in Containerform angeordnet und können individuell zusammengestellt werden. Kleinere Boxen für Katzen oder Welpen, größere Käfige für große Hunde oder gar einen ganzen Wurf. Das Material ist stabil, rostfrei, leicht zu reinigen und zu desinfizieren (sehr wichtig!), man kann u.a. Wärmelampen und Infusionen installieren und die Tiere können sich nicht verletzen.

Und der Preis? Veterinärbedarf ist leider nicht preiswert – so kostet solch ein Container je nach Anordnung der Boxen zwischen 2000 und 4200 Euro. Ein stolzer Preis – finden wir auch!

ABER: Jeder, der sein Tier schon einmal stationär in einer Tierklinik behandeln lassen musste, weiß, wie teuer DAS ist. Extragebühr für Intensivbetreuung, Futter, Nachtdienst, Wochenendzuschlag… bei 400 Hunden ist die o.g. Summe schnell überstiegen!

Unbezahlbar dazu ist die Stressersparnis für den – ohnehin schon – kranken Hund: Keine lange Fahrt zur Klinik, die Gerüchte dort, die fremden Personen – sondern Behandlung und Genesung vor Ort in bekannter Umgebung mit bekannten Gesichtern. Nach einer Kastration kann das Tier nach kurzer Zeit wieder in seinen eigentlichen Auslauf…

Darum wollen wir diese Aktion unterstützen und bitten, uns dabei zu helfen! Bitte spenden Sie für dieses nachhaltige Projekt, denn wir wollen vor allem die Umstände und Zustände für die Tiere in Italien verbessern.

Sie benötigen eine Spendenquittung? Dann können Sie direkt auf das Konto unseres deutschen Partnervereins Tierhilfe Idensen e.V. spenden. Dazu vermerken Sie bitte Ihre Adressdaten auf dem Überweisungsträger:

Spendenkonto:

Tierhilfe Idensen e.V.

SSK Wunstorf

BLZ 251 524 90

Kontonr. 188672

IBAN: DE14251524900000188672  | BIC: NOLADE21WST

 Betreff: Spendenaktion L´Aquila

 Selbstverständlich können Sie auch gern direkt an uns überweisen. Jedoch können wir im Gegensatz zu Tierhilfe Idensen e.V. keine Spendenbescheinigung ausstellen.

 Pro-Tier.eu – Kontoinhaber: Gerhard Conrad

IBAN: DE73300700240692528300  BIC

SWIFT CODE: DEUTDEDBDUE

Paypal: Barbara@pro-tier.eu

Tierhilfe Idensen e.V. und wir  werden auf unserer Homepage wieder ein Spendenbarometer einrichten. Wer dort nicht genannt werden möchte, schreibt bitte „anonym“ auf den Überweisungsträger.

Wir und das Team der Tierhilfe Idensen e.V. sind glücklich wenn wir helfen können, den Traum unserer Partner in Italien mit Ihrer Hilfe zu verwirklichen!

Herzlichen Dank!

Spendenbarometer:

Aktueller Stand:   604,37 € | 05.05.2015

Herzlichen Dank Heike Sendt. Mit Ihrer Zuwendung wurde die 600-er Grenze geknackt.

Wieder einmal Melanie Krassnig Schmuckdesign, die unser Aktion mit 60,00 € aus Ihrem Schmuckverkauf  unterstützt hat. Herzlichen Dank Melly und auch ein Dankeschön an die Käufer.

Ein herzliches Dankeschön an Melanie Krassnig Schmuckdesing, die immer wieder einen Teil ihrer Erlöse aus ihrem Schmuckverkauf für die Hunde in L’Aquila spendet. Auch für die Auktion im Forum “Verlassene Pfoten” hat sie zwei ihrer wunderschönen Armbänder für das Rifugio zur Verfügung gestellt. Ein Dankeschön geht  an Anja und Sabine, die diese Armbänder erfolgreich versteigert haben. Wir bedanken uns natürlich auch bei den Forenmitgliedern, die diese Auktion unterstützt haben. Der Erlös: 260,00 € für die Einrichtung der Intensivpflegestation :-)

Ein Dank geht auch an tierisch gut in Ratingen. Beim Tierfutter-Fachgeschäft unseres Vertrauens durften wir gestern eine gut gefüllte Spendendose  übernehmen. 41,37 € kommen der Einrichtung in L’Aquila zu Gute.

pro-tier.eu bedankt ich bei Helficus, der Sammel- und Spendenstelle für den Tierschutz, für die finanzielle Unterstützung dieser Aktion… 100,00 € für die Intensivpflegeeinrichtung ♥

Melanie Krassnig Schmuckdesign war wieder sehr erfolgreich. 100,00 € hat sie aus den Erlösen ihres Schmuck Verkaufs für die Hunde in L’Aquila überwiesen. wir bedanken uns ganz herzlich im Namen der L’Aquilaner.

Entgegen unseren Gewohnheiten…

07. August 2014 · Kommentare: 0

stellen wir heute  ausnahmsweise Bilder von den kleinsten (jüngsten)  Insassen im Rifugio Paganica ein. Ursprünglich, und es war nie anders geplant,  ist das Rifugio als Auffangstation, die Italiener nennen es Schutzhütte,  für alte Straßenhunde gegründet worden. Das war noch vor der Zeit des großen Erdbebens im April 2009. Nach dem Erdbeben hat sich dann rasch vieles verändert. Binnen kürzester Zeit mussten viele obdachlos gewordene Hunde aufgenommen werden. Das Rifugio beherbergt seitdem 400 Hunde. Geht man davon aus, dass die Hunde nach einer gewissen Lebenserwartung sterben, denkt man, die Zahl der Hunde reduziert sich automatisch. Doch dem ist leider nicht so, denn es treffen immer wieder neue Hunde im Tierheim ein… ausgesetzt, entlaufen oder einfach nur in Freiheit “wild” geboren.  In diesem Jahr ist es wieder sehr dramatisch. An die 30 Welpen und Hundebabys beherbergt das Rifugio zur Zeit. Wer einmal ein Hundebaby oder einen Welpen aufgezogen hat  weiß, dass das Heranwachsen der Hunde viel Zeit der Helfer beansprucht und vor allem  hohe Kosten verursacht.

Stellvertretend für die 30 Heranwachsenden im Tierheim, stellen wir heute sieben der jüngsten Insassen vor. Wir möchten  diese Hunde nicht vermitteln, darum kümmern sich die Helfer im Rifugio in dem sie Familien für die Hunde suchen. Was wir wollen: helfen und die Hunde mit ausgewogener Ernährung versorgen, damit sie ohne Mangelerscheinungen gesund bleiben und groß werden können.  Bitte unterstützen Sie uns bei diesem  Vorhaben!

update 13.08.2014

Wir konnten nicht abwarten bis das Geld eintrifft und haben gestern schon bestellt! 96 kg Naßfutter und 30 kg Trockenfutter sind auf dem Weg nach Italien und werden schon bald die kleinen Bäuchlein füllen.

update 09.08.2014

Zwei wunderbare Armbänder wurden in einer amerikanischen Versteigerung im Forum Verlassene-Pfoten.de zugunsten Pro-Tier.eu versteigert.

Der phänomenale Erlös in Höhe von 188,00 Euro kommt den Welpen im Rifugio Paganica in L’Aquila / Italien in Forum von Futter zu Gute.

Herzlichen Dank an die Spenderin Melanie Krassnig Schmuckdesign und an alle Bieterinnen. Ein ganz besonderes Dankeschön an Anja Wellmann, die diese Versteigerung eingestellt hat und an die Notariette Gudrun Asal! Schon bald bekommen die Welpen im Rifugio Paganica volle Bäuchlein.

Spenden die ankommen!

03. August 2014 · Kommentare: 0

Letzte Woche ist die Palette in L’Aquila eingetroffen. Während die Helfer im Rifugio noch fleißig beim Auspacken sind, haben die Welpen bereits ordentlich Spaß an der Backe. Ein Dankeschön allen Spendern, die diesen Transport ermöglichst haben.

Für den Tierschutz

26. Juli 2014 · Kommentare: 0

Wunderschöne, vor allem bezahlbare Schmuckstücke, fertigt die Designerin Melanie Krassnig. Einen Teil ihrer Erlöse spendet sie für den Tierschutz. Da das nicht selbstverständlich ist, stellen wir ausnahmsweise ihren Link und drei außergewöhnliche Schmuckstücke vor.

In der runden Kronen Kugel lässt sich ein Foto von seinem vierbeinigen Liebling einbauen.

Die Kugeln haben einen Durchmesser von ca. 20 – 22 mm und werden nach Vorlage (Foto) gefertigt. Wir finden das ist  auch eine wunderbare Geschenkidee für Freunde und Tierliebhaber.   Preis 17,00 € zzgl. Porto

Melanie Krassnig Schmuckdesign   Wer nicht bei Facebook angemeldet ist, kann über email Kontakt aufnehmen: melanie.krassnig@gmx.de

Bei Bestellung bitte immer pro-tier.eu angeben, dann freuen sich auch die Hunde in L’Aquila :-)

Mit 7,19 Euro ein Hundeleben sichern!

14. April 2014 · Kommentare: 0

Staupe-Schutzkampagne für das Tierheim in L´Aquila.

Im letzten Jahr suchte eine Staupewelle unser Partnertierheim in L´Aquila in den Abbruzzen heim. Mehr als 10% der 400 Insassen fielen der Staupe zum Opfer. Vermutlich entwickelte sich die Epidemie durch die vielen Wölfe und verwilderten Haushunde, die  in dieser Region Italiens leben.

Staupe ist hochansteckend und nach Ausbruch nur schwer bzw. nicht behandelbar. Eigentlich erkranken meist nur Welpen oder alte und geschwächte Hunde, doch bei diesem Virenstamm handelte es sich um eine besonders aggressive Form.

Durch eine groß angelegte Impfkampagne konnte die Epidemie schließlich eingeschränkt werden. Auch “unsere” 400 Tierheimhunde wurden geimpft. Leider sind wir alle weiterhin in Sorge, dass es erneut  zum Ausbruch der Krankheit kommt.

Unser Partnertierheim hält seine Hunde artgerecht in Kleingruppen auf Naturboden. Das ist natürlich viel besser als die sterile Zwingerhaltung – birgt aber eben die Gefahr, dass sich Krankheiten, auch bei aller Hygiene, schneller verbreiten.

Da viele der 400 Hunde leider nicht vermittelbar sind und ihr Leben daher im Tierheim verbringen müssen, wollen wir auch in Zukunft die bestmöglichen Lebensumstände für sie gewährleisten!

Wir wollen verhindern, dass es wieder zu einem Staupe Ausbruch im Tierheim kommt und daher alle Hunde nachimpfen.

Damit der Impfstoff auch greift, müssen die Hunde zunächst entwurmt und gleichzeitig mit einen Spot on gegen Zecken, Flöhe und andere Parasiten versehen werden.

Der sehr engagierte Tierarzt vor Ort kann diese drei Schutzparameter zum Sonderpreis von 7,19 € pro Hund anbieten (allein die Impfung würde in Deutschland über 20 Euro kosten!). Nur bei 400 zu impfenden Tieren, kommt leider die stolze Summe von knapp 2.900 € zusammen. Eine Belastung, die das Tierheim vor Ort allein nicht stemmen kann!

Darum bitten wir Sie/Euch um eine Geldspende zur Finanzierung unserer Impfkampagne. Mit nur 7,19 € sichern Sie/sichert Ihr ein Hundeleben!

Wir bitten daher um Spenden, gern auch via paypal an barbara@pro-tier.eu oder per Überweisung. Bitte immer mit dem Betreff: „Impfkampagne L´Aquila“. Wir werden alle Spenden natürlich auf unserer Homepage veröffentlichen. Wer dort nicht genannt werden möchte, schreibt bitte „anonym“ auf den Überweisungsträger.

 Herzlichen Dank im Namen der 400 Hunde und des Tierheim Teams in L´Aquila.

Ein oder gleich mehrere Hundeleben gesichert haben:

Margot Giger 30,00 € | Doina Bechberger 15,00 € | Angelika Curk 25,00 € | 7,19 € anonym K.S. | Heike Pielczyk  10,00 €| Susanne Helker 45,00 € | Anneke Naumann 7,50 € | Christiane Neidhardt 20,00 € | Sabine Palitza-Weithoener 15,00 € | Anke Wischer 22,00 € |   Frank Pahl 74,00 € | Ramona Angermeier 22,00 € | Sylvia Miegalis 25,00 € | Heike Sendt 10,00 € | 30,00 € Silke Diekmann-Koch | Frank Pahl 74,00 € | Renate Braunhofer 15,00 € | Birgitta Wolf 40,00 € | Ursula Petermann 100,00 € | Bernadette Braun 200,00 € | 35,00 € Claudia Weigel-Beckers | 130,00 € Auktion “Tischlein deck dich” Forum VP |

Update 17.04.2014.

Wir sind überwältigt von der Hilfsbereitschaft und werden heute 300,00 € nach L’Aquila überweisen. 300,00 € das ist Impfschutz für 41 Hunde :-) Überweisungsbeleg

Update 28.04.2014

Heute konnten wir weitere 150,00 € per Paypal   an das Tierheim überweisen. Impfschutz für weitere 20 Hunde :-)

Update 30.05.2014

355,00 €, Impfschutz für weitere 50 Hunde!!” konnten wir heute nach L’Aquila überweisen.  Ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer.  Überweisung 30.05.2014 

Update 16.06.2104

150,00 € Impfschutz für weitere 20 Hunde konnten wir heute überweisen. Unser Dank geht an die Spender. Überweisung L’Aquila 16.06.

Des einen Freud, des anderen Leid!

08. Februar 2014 · Kommentare: 0

In Sotschi haben die Olympischen Spiele begonnen.  Die Olympioniken haben lange trainiert und freuen sich auf die Spiele. Fair sollen sie sein! Wir wollen nicht zum Boykott aufrufen und auch keine Hetzkampagne verbreiten. Aber unsere Gedanken sind bei den unzähligen Straßenhunden,  die für diese Spiele ihr Leben lassen mussten. Daher bleibt dieses Bild auch unkommentiert. Jeder soll sich seinen Teil dabei denken. (Bild/Urheber: Lobo Reincarnated – Artist Nayana)